Zurück zur Navigation
       
 

Reto Spiess
Vorstadt 22
CH - 6300 Zug

041 / 710 67 39
reto.spiess@bd.zg.ch
www.retospiess.ch


Fotografischer Werdegang
1990 schnappte ich mir die alte Konica meiner Mutter und unternahm damit erste Gehversuche in der Fotografie. Damals faszinierten mich die spektakulären Landschaften Schottlands und ich versuchte die dramatischen Lichtstimmungen auf Farbfilm zu bannen.
Während meines Geografie-Studiums nutzte ich dann jede freie Minute um Europa zu erkunden. Von Estland bis Portugal war ich jeweils in den Semesterferien unterwegs, bestrebt, die kulturelle Vielfalt dieses Kontinenten zu erforschen und bildlich festzuhalten. Ab Ende der Neunziger Jahre verlagerte sich mein fotografischer Schwerpunkt. Ich entdeckte die Schwarzweiss-Fotografie. Der Schritt zur Abstraktion durch den Verzicht auf Farben reizte mich. Dadurch dass ich nun meine Bilder auch selbst entwickelte, konnte ich meine Bildideen noch individueller umsetzen.
Neben der Reisefotografie zog mich mehr und mehr auch die Fotografie alter Industriebauten in ihren Bann. In einer Zeit wo die Schwerindustrie in Mitteleuropa im Zuge des Strukturwandels von schweren Krisen geschüttelt wurde, verschwanden Fördertürme und Hochöfen in beängstigendem Ausmass aus den Stadtbildern. Der kunsthistorische Wert dieser Nutzbauten wurde erst vereinzelt erkannt. In diesem Umfeld ist der Fotograf nicht allein der Ästhetik verpflichtet. Er wird gleichzeitig zum Chronisten und dokumentiert die industrielle Vergangenheit dieser Regionen. Daneben unternahm ich regelmässig Reisen nach Lateinamerika, Afrika und Osteuropa, wo mich die architektonische, kulturelle Vielfalt und die Lebensweise der Menschen inspirierte. Schliesslich fand ich über den Umweg durch die weite Welt wieder zurück zu meinen Wurzeln. Die Schweiz und im besonderen der Kanton Zug bieten auf engstem Raum so viel Schönes – Dinge die man beim flüchtigen Hinsehen im Alltag gerne übersieht.
Über die letzten zehn Jahre ist so eine breites Spektrum an sehenswerten Schwarzweiss-Aufnahmen zusammengekommen, welche hier präsentiert werden sollen.


Dank
Massgeblich beteiligt am Gelingen dieses Internet-Auftritts war meine Lebenspartnerin Jolanda Hegglin. Sie steuerte ihre Handschrift bei und begleitete mich auf zahlreichen Reisen rund um den Globus.

Und ganz besonderer Dank gebührt meinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten Ronald van Gessel, der als Webmaster sein Talent einbrachte